Berufsorientierung

„Offene Talkrunde zum
Dualen Studium Hessen“

Am 18.4.2018 um 15.15 Uhr findet zum 4. Mal die „Offene Talkrunde zum
Dualen Studium Hessen“ in der Aula der Limesschule statt.
Die Veranstaltung ist für interessierte Zuhörer geöffnet.
Unsere Gäste sind Studierende und Vertreter aus Hochschulen und
Unternehmen, die ihre Studiengänge vorstellen und Fragen rund um das
duale Studium beantworten:

Berufs-und Studienorientierung
an der Limesschule

MainStudy-Tage: Die SuS der Q1 können in der Woche vom 22.01. bis 25.01.2018 an bis zu 2 Tagen die MainStudy in Frankfurt am Main besuchen. Nähere Informationen zur Anmeldung entnehmen die Schüler dem BO-Infoboard und den Auskünften der Tutoren.

Dr. Michael Weller
zu Besuch an der Limesschule

Am Freitag, den 27.10.2017 war Dr. Michael Weller zu Gast in der Limesschule. In der 5./6. Stunde hielt er einen Vortrag über die Interessenvertretung und das Berufsbild des Juristen. Neben seinen Vorträgen ist Herr Dr. Weller als Universitätsdozent im Bereich Jura an der Goethe Universität Frankfurt sowie der EBS Universität für Wirtschaft und Recht tätig.

Am Anfang seiner beruflichen Karriere arbeitete er 7 Jahre bei der Deutschen Bank in Luxemburg und war danach 24 Jahre lang Partner der Rechtsanwaltskanzlei „Clifford Chance“.

Infoveranstaltung GOS

INFORMATIONSVERANSTALTUNG „WEITERFÜHRENDE SCHULEN“ AM 09.11. 2017 (Gymnasiale Oberstufe, Fachoberschule, Höhere Berufsfachschule)

Am Donnerstag, dem 09. November 2017 findet im Hörsaal D 012 (Oberstufengebäude) der Limesschule um 19.30 Uhr eine Informationsveranstaltung über die Möglichkeiten des Besuchs einer weiterführenden Schule statt.

Die Veranstaltung besteht aus zwei Blöcken:

Executive Practica
für Top-Talente in Wiesbaden

In jedem Jahr bieten die Rotary Clubs Wiesbaden zusammen mit der IHK die „Executive Practica“ an. Sie vermitteln 8 bis 12 Praktikumsplätze auf Führungsebene in Wiesbadener Unternehmen. Die Bewerber werden zu Einzelgesprächen geladen, um die Vorstellungen und Möglichkeiten abzugleichen. Die vermittelten Plätze sollen so gut wie nur möglich zu den Bewerbern passen. Schließlich kann es niemandem nutzen, wenn die Praktikanten mit dem Unternehmen nicht zurechtkommen.

Seiten

Berufsorientierung abonnieren