​​​​​​​„Jump for Hospiz“ - Limesschule sammelt Spenden für Idsteiner Hospiz

Im Rahmen des Projekts „Jump for Hospiz“ haben Schülerinnen und Schüler der Limesschule erfolgreich Spenden für den Bau des Idsteiner Hospizes gesammelt. Das Projekt fand von Mitte Mai bis Anfang Juni statt, bei dem die Kinder im Sportunterricht innerhalb von 10 Minuten möglichst viele Sprünge mit Springseilen absolvierten.  Dank der Unterstützung aus dem Familien- und Freundeskreis, die jeden Sprung mit Cent-Beträgen sponserten, kam eine beträchtliche Summe zusammen. Die gesammelten Spenden werden nun dem Hospizverein übergeben, um den Bau voranzutreiben. Die Schulgemeinde zeigt sich stolz über das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler.

Die Bedeutung des Projekts unterstreichen auch Schülerstimmen. Aline J. (6. Klasse) betonte: „Jeder Mensch stirbt mal, ich finde es wichtig in Frieden zu sterben.“ Ihre Mitschülerin, Gabriela R., L. fügte hinzu: „Ich finde es wichtig zu spenden, weil jeder Cent den Menschen dort den Tod vielleicht nicht so schlimm spüren lässt.“

(Lehrkräfte: Fr. Schmitt & Hr. Jamali)

 

Tags: