IHK Praktikumsberichte

Berufsorientierung: Auszeichnungen für Limesschülerinnen

Grund zur Freude gab es kurz vor den Sommerferien an der Limesschule: drei Schülerinnen aus dem Haupt- und Realschulzweig wurden für ihre Leistungen beim Wettbewerb „Mein bester Praktikumsbericht“ bzw. beim IHK Wirtschaftsführerschein ausgezeichnet.

Besonders erfolgreich schnitt Kim Emden-Weinert (jetzt 9aH) beim Wettbewerb „Bester Praktikumsbericht 2016/17“ ab, der bereits zum 10. Mal vom Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Rhein-Main-Taunus ausgeschrieben wurde. Sie erreichte in der Kategorie „Hauptschule“ den ersten Platz und konnte sich über eine Urkunde und einen Geldpreis freuen. In der Kategorie „Realschule“ erreichte Lea Cecchino (jetzt 10aR) einen sehr guten 5. Platz. Der Wettbewerb zeichnet die besten Berichte des Schülerbetriebspraktikums aus. Aus jeder Schule können pro Schulform die besten drei Arbeiten eingereicht werden, d.h. jede Schule muss eine Vorauswahl treffen. Eine Jury aus regionalen Vertretern von Schulen und Betrieben bewertet die Berichte nach verschiedenen Beurteilungskriterien. Dabei spielen nicht nur Inhalt, Gestaltung und Kreativität, sondern auch formale Kriterien eine Rolle. Als Siegerin der Kategorie Hauptschule nimmt Kim Emden-Weinert nun automatisch mit ihrem Praktikumsbericht an der Wahl zum Hessensieger teil. Weitere Informationen zum Wettbewerb „Bester Praktikumsbericht“ sowie Bilder von der Preisverleihung sind auf https://www.schule-wirtschaft-wiesbaden.de/aktuell/aktuelles/beste-praktikumsberichte-ausgezeichnet/ zu finden.

Carolin Hartmann (jetzt 10bR) konnte sich über ihr gutes Abschneiden beim IHK Wirtschaftsführerschein freuen. Zusammen mit zwei Schülern aus einer Wiesbadener Schule belegte sie mit 95 von 100 möglichen Punkten einen hervorragenden 2. Platz und konnte bei der Siegerehrung im Präsidentenzimmer der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Wiesbaden neben ihrem Zertifikat ein hochwertiges Sachgeschenk entgegennehmen. Mehr als 700 Jugendliche aus 20 Schulen in Wiesbaden, Rheingau-Taunus-Kreis und Hochheim hatten am IHK Wirtschaftsführerschein teilgenommen, darunter alle Schülerinnen und Schüler der 8. Hauptschul- und der 9. Realschulklassen der Limesschule. Ziel des IHK Wirtschaftsführerscheins ist es, die Ausbildungsreife der Jugendlichen zu verbessern und sie damit für das spätere Berufsleben fit zu machen. Einen ausführlichen Bericht über die Preisverleihung zum IHK Wirtschaftsführerschein gibt es unter https://www.ihk-wiesbaden.de/presse/journalisten/Pressemeldungen/Mehr-als-700-Schueler-erhalten-Fuehrerschein-fuers-Berufsleben/3768814


Carolin Hartmann (jetzt 10bR) Lea Cecchino (jetzt Klasse 10aR) und rechts Kim Emden-Weinert (jetzt 9aH)

Tags: