Unser Leitbild

Leitbild

Limesschule
einzeln wichtig
gemeinsam stark



Leitsätze zu den „Big Five“:

Berufs- und Studienvorbereitung
Ob Betriebspraktika, IHK-Wirtschaftsführerschein, Bewerbungstraining oder Bankenplanspiel – die Limesschule punktet in Sachen Berufsorientierung und Studienvorbereitung. Je nach Schulform und Alter bieten wir eine Vielzahl an Angeboten, die es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglicht, eine berufliche Perspektive zu entwickeln. In enger Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen und mithilfe individueller Beratung leisten wir eine wertvolle Starthilfe für Weg in Beruf und Studium.

Internationale Begegnungen
Neben unserem Angebot in den modernen Fremdsprachen Englisch (alle Schulformen), Französisch (Real- und Gymnasialzweig) sowie Spanisch (Gymnasialzweig) qualifizieren wir unsere Schülerinnen und Schüler über international anerkannte Sprachdiplome (Cambridge-Zertifikat, DELF, DELE), über Wettbewerbe , über Auslands- und Austauschfahrten sowie über internationale Projekte – damit machen wir sie nicht nur fit für Beruf und Studium, sondern wir eröffnen Welten.

MINT/NaWi
Unsere Schülerinnen und Schülern brillieren in zahlreichen Wettbewerben rund um Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik – und das von „klein“ an. Neben unserer Zusammenarbeit mit der lokalen Wirtschaft und externen Institutionen bildet unsere Kooperation mit der Hochschule Fresenius das i-Tüpfelchen: Vorträge, Schülerpraktika bei Fresenius sowie Studierendenpraktika an unserer Schule bilden den Rahmen, in dem sich Schule, Wirtschaft und Wissenschaft begegnen.

UNESCO
Die Limesschule ist UNESCO-Projektschule – und das durchdringt unseren schulischen Alltag: Wir arbeiten an einer Kultur des Friedens, die Werte und Aspekte wie Menschenrechte, Toleranz, Demokratie, interkulturelles Lernen, Umwelt und Nachhaltigkeit sowie globale Entwicklung im Fokus hat. Gemäß den Leitlinien der UNESCO-Projektschulen verpflichten wir uns einer Projektkultur und dem Grundsatz der Partizipation, regen unsere Schülerinnen und Schülern zu einer kritischen Auseinandersetzung mit ihrer Wirklichkeit an und fordern sie auf, Handlungsmöglichkeiten zu entwerfen und Verantwortung zu übernehmen. So stellen wir uns den Herausforderungen der Gegenwart.

Kultur an der Limesschule
Wir setzen uns gerne in Szene: Ob Musik, bildende Kunst, darstellendes Spiel – oder auch in unserer Festkultur, die die Leistungen und Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt rückt: Die Limesschule ist offen für verschiedene Wege des Lernens, der Persönlichkeitsentwicklung und des Miteinanders. Die kulturellen Aktivitäten unserer Schulgemeinde stehen ganz im Sinne eines ganzheitlichen Bildungsauftrags. Hier geben wir Raum für Impulse, Veränderungen, Erfahrungen.

Diese Bausteine des zukünftigen Schulprogramms (Leitbild, BIG FIVE und Profil) wurden so von der Konferenz der Lehrkräfte/ Gesamtkonferenz  am 26.06.2014 beschlossen und bilden eine Grundlage für weitere Diskussionen in den Gremien (Schülervertretung, Schulelternbeirat und Schulkonferenz).


 Schulprofil:

Limesschule: drei Wege, EINE Schule
Die Limesschule ist eine kooperative Gesamtschule – wir vereinen drei Schulformen unter einem Dach: Hauptschul-, Realschul- und Gymnasialzweig mit gymnasialer Oberstufe. Verschiedene Wege in EINER Schule, die ihre Zweige pädagogisch und organisatorisch miteinander verbindet, um einen Rahmen für ein gemeinsames pädagogisches Konzept zu schaffen.
An einer Kooperativen Gesamtschule wie der Limesschule kann ihr Kind entweder den Hauptschulabschluss, den Mittleren Abschluss, den schulischen Teil der Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife, das Abitur, erwerben.

Individuell lernen…
Hier kann jedes Kind für sich den richtigen Weg finden. Denn jedes Kind hat unterschiedliche Interessen und Begabungen. Dem wird die Kooperative Gesamtschule durch ein vielseitiges Angebot in allen Schulzweigen gerecht. Unsere Schulform gewährleistet ein hohes Maß an Kooperation und Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Schulzweigen. So muss niemand die Schule verlassen, wenn er den ursprünglich eingeschlagenen Weg einmal wechselt. Freundschaften der Kinder und Jugendlichen bleiben trotz unterschiedlicher Schullaufbahnen erhalten.

…und gemeinsam leben
Soziales Lernen wird an einer KGS großgeschrieben. Die Schülerinnen und Schüler lernen durch das Zusammenleben und das gemeinsame Lernen unter einem Dach und auf einem Schulhof, Verständnis füreinander zu gewinnen, sich in andere hinein zu versetzen und die eigene Meinung so zu vertreten, dass niemand bloßgestellt wird. So wird ein Stück Lebenswirklichkeit in der Schule abgebildet. Die Gemeinschaft betont das Gemeinsame, nicht das Trennende.

Limesschule: Zusammenarbeit zählt
Teamarbeit wird an unserer Schule großgeschrieben – und das nicht nur bei Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei unseren Lehrkräften. Wie die Lerngruppen sich je nach Projekt und Lerngegenstand formieren, so kooperieren auch die Lehrerinnen und Lehrer in Bezug auf Klassen- und Jahrgangsthemen, klären organisatorische Fragen und nehmen sich vor allem der didaktischen und methodischen Herausforderungen an. Sie alle erleben das gemeinsame Arbeiten, bei dem die individuellen Fähigkeiten jedes einzelnen zum Erfolg beitragen, als gewinnbringend. Der Erfolg sowohl der Arbeit in den Lerngruppen als auch der Zusammenarbeit der Lehrkräfte beruht auf der entspannten und produktiven Lernatmosphäre, die die Limesschule trägt. Es ist uns allen wichtig, ein Miteinander zu schaffen, das persönliche Entwicklung fördert.

Leben und Lernen an der Limesschule
Unabhängig von den Schulzweigen sind Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag ein Treffpunkt für Schülerinnen und Schüler mit gleichen Begabungen und Interessen. Das Angebot reicht von Französischer Film-AG über Schulsanitätsdienst, Streitschlichter, Schulzeitungs-, Triathlon-, Musical- und Bühnentechnik-AG, das Jugendorchester… um nur einige zu nennen. Unser Ganztagsangebot, das zudem Aktivitäten externer Anbieter integriert, vereint Vielseitigkeit und Verlässlichkeit. So ist die Limesschule für unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur ein Lern- sondern auch ein (Er-)Lebensort.

Die Limesschule als „Lernende Schule“
An unserer Schule wird auf allen Ebenen gelernt, Wissen weitergegeben und aufgenommen, Kompetenzen vermittelt und erprobt: Die Limesschule ist Ausbildungsschule in allen unseren Schulformen, d.h. wir bilden angehende Lehrerinnen und Lehrer aus, und davon profitieren auch wir als Schule, denn wir nehmen Anregungen aus Studium und Studienseminar auf, gehen bewusst in die Auseinandersetzung zwischen Altem und Neuem, zwischen Traditionen und Visionen – für uns eine Investition in Gegenwart und Zukunft.

Diese Bausteine des zukünftigen Schulprogramms (Leitbild, BIG FIVE und Profil) wurden so von der Konferenz der Lehrkräfte/ Gesamtkonferenz  am 26.06.2014 beschlossen und bilden eine Grundlage für weitere Diskussionen in den Gremien (Schülervertretung, Schulelternbeirat und Schulkonferenz).

Tags: 

Anhänge: