Neuigkeiten vom März 2019

Pädagogischer Tag 2019:
Ein Tag für die Lehrenden!

Limesschule – Anders Lernen in neuen Formen: Am 06. März nahmen sich die Lehrerinnen und Lehrer der Limesschule Zeit – die Zeit, die im Alltag oft zu gering ausfällt, um sich auszutauschen und gemeinsam zu beraten. Wir erprobten am Vormittag ein neues Format für uns – barcamps. Interessensgruppen finden sich dabei spontan zusammen und bestimmen ohne Leitung von außen die Gestaltung der Themen und des Arbeitsprozesses. Verabredungen zum gemeinsamen Weiterentwickeln von Schul-strukturen und Unterrichtsideen entstanden dabei ungeplant, aber nicht zufällig.

Nachruf

Die Schulgemeinde der Limesschule trauert um ihre geschätzte Kollegin

Maria Luise Schorré

die am 11.03.2019 im Alter von 72 Jahren viel zu früh verstorben ist. Frau Schorré hat über mehrere Jahrzehnte engagiert an der Entwicklung und Weitergestaltung der Schule – insbesondere der Förderstufe – mitgewirkt und wurde von Schülern, Eltern und Kollegen sehr geschätzt. Federführend hat sie über viele Jahre hinweg verschiedene Projekte und auch über ihre aktive Zeit als Lehrerin hinaus den Vorlesewettbewerb an der Limesschule betreut.

UNESCO-Projektschule

Bei der Tagung des Netzwerks der UNESCO-Projektschulen in Wetzlar besuchte uns der Fotograf Rafael Herlich im Zeichen des gemeinsamen Einsatzes gegen Antisemitismus und Ausgrenzung. Alle UNESCO-Projektschulen erhielten von ihm zwei Bildbände zum jüdischen Leben als Geschenk und Impuls zur Weiterarbeit an der Demokratie- und Menschenrechtsbildung, die ja nicht umsonst auch die erste Säule des Profils der UNESCO-Projektschulen bildet.